Nutzen Sie den Bildungs-Sch€ck
Weiterbildung zum halben Preis – VHS Schwerte ist anerkannte Beratungsstelle

Weiterbildung - eine Investition in Ihre Zukunft
Eine solide Ausbildung ist gute Grundlage für jeden beruflichen Werdegang. Sie reicht heute jedoch nicht mehr aus, um den wachsenden Ansprüchen auf Dauer gerecht zu werden. Neues zu lernen, die eigenen Fähigkeiten auszubauen - das sind die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zukunft in der Berufswelt. Wie wichtig Fort- und Weiterbildung in der beruflichen Praxis sind, wissen aber auch viele Unternehmen.

Es ist kein Geheimnis, dass kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit der Firma stärken. Dieses Potenzial zu heben, ist Ziel der Landesregierung NRW.

Der Bildungsscheck - ein Angebot durch das Land NRW
Damit mehr Menschen und Unternehmen das Thema Weiterbildung als Chance für die Zukunft nutzen, bietet das Land NRW mit dem Bildungsscheck ganz konkrete Unterstützung an. Es übernimmt nicht nur 50 Prozent der finanziellen Kosten (maximal 500 €) Ihrer Weiterbildungsmaßnahme, sondern stellt Ihnen auch kompetente Beraterinnen und Berater zur Seite.

Wer teilnehmen kann - Beschäftigte und Betriebe
Der Bildungsscheck kann sowohl von Beschäftigten als auch von Firmen in Anspruch genommen werden. Wenn Sie in den vergangenen zwei Jahren an keiner beruflichen Weiterbildung teilgenommen haben (außer im Rahmen des Bildungsscheckverfahrens) und Ihr Unternehmen die Zahl von 250 Beschäftigten nicht überschreitet, können Sie teilnehmen: Das Land Nordrhein-Westfalen übernimmt mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds die eine Hälfte Ihrer Weiterbildungskosten (maximal bis zu 500 € pro Bildungsscheck), die andere Hälfte der Kosten tragen Sie. Die Zahl der Bildungsschecks ist auf 2 pro Zugang (betrieblich oder individuell) und Kalenderjahr begrenzt.
Informationen auch im Internet unter www.bildungsscheck.de.

Der Einstieg - die qualifizierte Beratung
Damit sich Ihre Investition in Weiterbildung auch lohnt, ist eine klare Analyse und ausführliche Beratung nötig. Darum informieren zahlreiche Bildungsberatungsstellen in Ihrer Nähe – z.B. die VHS Schwerte - darüber, welche Weiterbildungsangebote für die Einzelnen oder den Betrieb in Frage kommen, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Welche Maßnahmen werden gefördert?
Gefördert werden z. B. Angebote wie Sprach- und EDV-Kentnisse, Schlüsselqualifikationen, Medienbildung oder Lern- und Arbeitstechniken. Nicht gefördert werden Anpassungsqualifizierungen wie Maschinenbedienerschulungen oder Kurse, die der reinen Erholung dienen, sowie Seminare, die nicht länger als 6 Unterrichtsstunden dauern.

So geht's in der Praxis
Sie suchen eine der Bildungsberatungsstellen in Ihrer Nähe auf. Die Beratungsstelle informiert und berät über geeignete Angebote und händigt Ihnen den Bildungsscheck aus. Diesen lösen Sie bei Ihrem Bildungsträger ein und lassen sich weiterbilden.